Untersuchungen

EEG

Elektroencephalographie (EEG) dabei werden für 20 Minuten die Gehirnströme abgeleitet. Diese sehr schwachen Ströme der Leitungen der Nervenzellen im Gehirn werden vom Gerät aufgefangen und verstärkt. Bitte beachten Sie, dass der Strom nicht vom Gerät in ihren Kopf, sondern von Ihrem Kopf in das Gerät fließt. Ihre Gedanken können wir dabei selbstverständlich nicht lesen.

ENG

Elektroneurographie (ENG) dient zur Bestimmung des Funktionszustandes eines peripheren Nerven. So können wertvolle Informationen über den Funktionszustand von Nerven und den Ort einer Störung gewonnen werden. Zu diesem Zweck wird der Nerv mittels eines kurzen elektrischen Impulses gereizt, der dann entlang des Nerven fortgeleitet wird.

EMG

Elektromyographie (EMG) ist eine Methode zur Messung der elektrischen Muskelaktivität.
Sie dient zur Abklärung einer muskulären und/oder nervlichen Ursache einer Lähmung.

VEP

Visuell evozierte Potentiale (VEP)
 ermöglichen eine Beurteilung des Sehnerven und der Sehbahnen vor allem in der Verlaufsdiagnostik der Sehnervenentzündung (Optikus neuritis) bei Multipler Sklerose.

Behandlungen

Spezifische medikamentöse Therapie
Fachspezifische Beratung
Psychosomatische Grundversorgung
Kooperation mit Psychotherapeuten (Promente)
Testpsychologische Diagnostik
Kooperationspartner Neurorehabilitation (AKS, SMO)

Gutachten und Atteste

Gutachter der AUVA
Gerichtsgutachten
Privatgutachten und Versicherungsgutachten
Fachärztliche Stellungnahmen (Führerschein, etc.)
Atteste (Reise, Flugtauglichkeit, etc.)